Impressum

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Adresse La' Mazone
Bachstr.7
59590 Geseke
Deutschland
Telefon 015208672785
Ansprechpartner Sevcan Yalcin
E-Mail la.mazone@yahoo.com


Steueridentifikation
USt-IdNr.: ...

Bankverbindung
Name der Bank: ...
IBAN: ...
BIC: ...
Kontoinhaber: ...

 

 

„QUALITÄT ERZEUGT VERTRAUEN, VERTRAUEN ERZEUGT BEGEISTERUNG, BEGEISTERUNG EROBERT DIE WELT.“

Baumwolle:

Baumwolle ist eine Naturfaser mit den normalen Eigenschaften von Naturprodukten. Das bedeutet sie ist hautfreundlich, weich, saugfähig und atmungsaktiv. Sie dient seit vielen Jahrhunderten als hochwertige Garnquelle und wird weltweit angebaut.

 

Viscose:

wird aus Cellulose hergestellt, die wiederum aus Pflanzenfasern gewonnen wird- unter anderem aus Holz oder Baumwolle. Diese wird dann mit Chemikalien behandelt, um Viskose herzustellen. Ich empfehle Viskose gerne für Oberteile und Kleider, denn Sie hat zwei gute Eigenschaften: Einen fließenden glatten Fall, sie kann hochglänzend bedruckt werden und ist nicht so teuer wie Seide. Viscose kann man gut waschen, ABER sie knittert leicht. Daher muss man sie auch immer bügeln.

Seide:

Das Naturprodukt Seide ist eine der  edelsten fasern und wird aus den Kokens der Seidenraupe gewonnen: Verschiedene Arten von Raupen produzieren unterschiedliche Seidenqualitäten. Es zwei Gruppen von Seide:die echte Seide (Maulbeerseide) und die Wildseide (Tussahseide). Ein Falter, der Maulbeerseide-Spinner erzeugt die Maulbeerseide. Der Name kommt von der Futterpflanze, dem Maulbeerbaum, dessen Blätter die einzige Nahrung für die Raupen darstellen. Die Raupen produzieren mit speziellen Drüsen ein sehr langes, feines Filament, welches sich mit bis zu 300.000 Windungen als Kokons um sie herumlegt. Die Raupe wird verarbeitet bevor sie beim Schlüpfen den Kokon zerbeißen kann, damit die langen feinen Filamentfäden abgehaspelt werden können. Die Fäden werden zu glatten Textiloberflächen verarbeitet.

 

Kashmir:

Kaschmir erkennt man am besonders weichen Griff. Kaschmir Wolle ist nicht nur besonders, weil sie schwer zu gewinnen ist, sondern wegen ihrer einzigartigen Eigenschaften, die sie zur hochwertigsten Wollsorte machen. Was Kaschmir Wolle von anderen Wollarten unterscheidet ist ihre Feinheit. Mit einem Durchmesser von nur 15 bis 19 Mikrometern haben die Haare gerade mal 1/6tel des Durchmessers eines durchschnittlichen Menschen-Haars. Diese Feinheit ist für das angenehm weiche Gefühl auf der Haut verantwortlich, das Kaschmir Fans ( wie ich auch ) so lieben.

 

Polyester:

ist knitterfrei, reißfest, witterungsbeständig und nimmt nur wenig Wasser auf - daher ist es vor allem für Sportsklammotten geeignet. Das erklärt auch, warum man darin so schwitzt - nein, man schwitzt gar nicht mehr, sondern die Fasern können die Flüssigkeit nur einfach nicht aufnehmen! Daher müffelt man auch schneller und viele Menschen fühlen sich darin unwohl.

 

Nylon:

Nylon absorbiert Energie besser als andere Textilien. Es ist äußerst elastisch und dehnbar. Auch gegenüber plötzlich auftretenden starken Lasten erweist es sich als äußerst reißfest. Daher wird Nylon auch in der Produktion von Fallschirmen und Heißluftballons verwendet. Ebenso wird es in Seilen und Autoreifen verarbeitet.Nylon nimmt zwar weniger Feuchtigkeit auf als andere Stoffe, eine langfristige Schädigung durch Hydrolyse kann aber nicht ausgeschlossen werden Nylonstoffe für den Einsatz im Außenbereich entweder speziell beschichtet oder durch Polyester ersetzt. Besonders häufig kommt Nylon des Weiteren bei Fertigung von Blusen, Oberhemden und Sportbekleidung zum Einsatz. Es bietet den Vorteil, dass es als atmungsaktives Gewebe produziert werden kann. Dieses verhindert, dass sich Schweiß am Körper staut und die Luft zwischen Außen- und Innenseite des Kleidungsstücks zirkulieren kann.

 

Elasthan:

Elasthan ist eine aus polyurethan und Polyethylenglykol hergestellte gummiartige Chemiefaser, die eine hohe Dehnbarkeit und eine hohe Festigkeit vereint. Die Besonderheiten des Elasthans sind die extreme Dehnfähigkeit und eine hohe Festigkeit vereint. Die Besonderheiten des Elasthans sind die extreme Dehnfähigkeit (zwischen 500% und 700%), die enorme Reißlänge (zwischen 8 km und 15 km), die dauerhafte Formbeständigkeit und das sehr geringe Gewicht. Auf dieser Kombination von Eigenschaften basieren die Vorteile der aus Elasthan hergestellten Textilstoffe und Produkte. Diese sind leicht und elastisch, zugleich extrem formfest und daher sehr geringe Feuchtigkeitsaufnahme und keine statische Aufladung ausweist. Das " geheimnis" des Elasthans beruht auf den Merkmalen der zwei chemischen Bestandteile, aus denen er sich zusammensetzt: Polyurethan (sorgt für den Zusammenhalt der einzelnen Faser, also für die Festigkeit des Elasthans) und Polyethylenglylkol (sorgt für die extrem hohe Dehnbarkeit, also für die Elastizität des Elasthans).